Remagen in alten Ansichten


von Hartmut Wettmann, Berlin

klick to enlarge 

Remagen von stromabwärts gesehen. Rechts der Apollinarisberg.

klick to enlarge 

Ansicht vom Rhein aus (1930er Jahre)

klick to enlarge 

Im Vordergrund der Bahnhof, ganz hinten die Erpeler Ley und die 'Brücke von Remagen'

klick to enlarge 

Der Rhein war bis in die fünfziger Jahre auch das Schwimmbad.

klick to enlarge - Willi ganz rechts :-) 

mit der 'Lupe' betrachtet...

klick to enlarge 

Die Rheinpromenade, das Aushängeschild Remagens - heute vom Autoverkehr sehr in Mitleidenschaft gezogen.

klick to enlarge 

mit der 'Lupe' betrachtet...

klick to enlarge 

Die Rheinpromenade vom Strom aus gesehen.

klick to enlarge 

Vergangener Glanz des Hotels Fürstenberg. Heute seht hier das einzige Hochhaus Remagens.

klick to enlarge 

mit der 'Lupe' betrachtet...

klick to enlarge 

Kinderheim Hohenlinden - heute eine Therapieeinrichtung.

klick to enlarge 

Das Rathaus und der Marktplatz. Der attraktivste Platz zum Verweilen.

klick to enlarge 

Zwei Wanderer auf dem Weg zur Apollinariskirche.

klick to enlarge 

... heute Krankenhaus 'Maria Stern' Am Anger

klick to enlarge 

Das Annakloster - hier befindet sich heute eine attraktive Wohnsiedlung gleichen Namens.

klick to enlarge 

Die Waldburg - einst attraktiver Ausflugspunkt hoch über dem Rhein - heute verfallen.

klick to enlarge 

Beschaulichkeit am Rheinufer. Heute werden die Gäste der Restaurants hier mit Abgasen eingenebelt.

klick to enlarge 

mit der 'Lupe' betrachtet...

klick to enlarge 

auf der Rolandsecker Fähre



Stand: Oktober 2003